Projekte

Projekt DLV - eine Interpretation

VS Millstatt am See
„Ein Kind steht mit seinen Leistungen im Mittelpunkt, die mit Wertschätzung behandelt werden. Es findet Beachtung, weil es nun die Kulturtechnik des Lesens und Schreibens erlernt hat und damit ein kleines Stück zur Erwachsenenwelt aufgeschlossen hat. Es wird nicht an einer Richtschnur gemessen sondern darf sich nach seinem individuellen Lerntempo entfalten. Es hat Zeit ins Schulkindsein hineinzuwachsen. Der am ersten Schultag ausgedrückte Wille, etwas zu lernen, ist nicht verschwunden, nein, er kann weiterhin genährt werden.“
Die Eltern der ersten Klassen haben am Schulanfang für den Schulversuch der Direkten Leistungsvorlage abgestimmt. Am Ende des ersten Semesters kam jedes Kind mit seinen Eltern und größtenteils auch Großeltern bzw. Geschwistern außerhalb der Unterrichtszeit für eine halbe Stunde in die Klasse und präsentierte den Anwesenden mit unserer Hilfe einen Ausschnitt des Gelernten. Zum Beispiel lasen die Kinder vor, schrieben einen Satz an die Tafel, erklärten, wie wir in Mathematik mit Lernmaterial arbeiten oder zeigten besonders gelungene Seiten in der Arbeitsmappe. Gemeinsam trafen wir Vereinbarungen über weitere Lernziele. Wir freuten uns über die positiven Rückmeldungen von Seiten der Eltern und der Großeltern. Gerade die Großeltern begrüßten es, dass sie so viel Einblick ins Schulleben bekamen. Die Präsentationen wirkten sich positiv auf den Lerneifer der Schulkinder aus. Die Lernvereinbarungen haben die Arbeitshaltung und das Sozialverhalten der Kinder äußerst positiv beeinflusst. Am Ende des Schuljahres wird eine neuerliche Präsentation erfolgen. In der Schulnachricht zum Semester und im Zeugnis zu Schulende steht keine Ziffernbeurteilung. Sie wird durch die Bezeichnung „Direkte Leistungsvorlage“ ersetzt.
Wir wollen den Schulversuch im nächsten Schuljahr weiterführen.

Projekt Schulorchester

Kooperation Volksschule Millstatt, Musikschule Millstatt und Bürgermusik Millstatt

Definition des Begriffes „Schulorchester“ Musizieren in der Gruppe mit regelmäßigem Einzelunterricht in der Musikschule für Schülerinnen und Schüler der Volksschule Millstatt.
Unterschiede gegenüber eines Einzelunterrichts in einer Musikschule:
Das Lernen findet auch in einer Großgruppe statt, wobei die Gruppendynamik optimal genutzt werden kann.
Durch das Lernen in der Gruppe werden auch soziale Lerneffekte erzielt und wichtige Grundkompetenzen geschult. (Förderung der Teamfähigkeit und gegenseitige Rücksichtnahme, Steigerung der Konzentrations – und Lernfähigkeit, das Verfolgen eines Zieles über einen längeren Zeitraum, uvm.)

Die Schülerinnen und Schüler erhalten zwei Einheiten Musikunterricht pro Woche. Eine Einheit findet in der Musikschule bei dem jeweiligen Fachlehrer statt. Die zweite Einheit ist die gemeinsame Orchesterprobe, wobei die Orchesterleitung von einem Musikschullehrer übernommen wird. Diese Einheit findet direkt nach dem regulären Unterricht in der Volksschule statt.

Somit werden die Eltern entlastet, da ein lästiges Herumfahren entfällt.
VS Millstatt am See

Volksschule Millstatt am See
Überfuhrgasse 140
9872 Millstatt am See
Tel.: +43-4766-2380
Fax: +43-4766-37110
E-Mail: direktion@vs-millstatt.at